Höhere Datenrate mit dem La-Rosita-Plugin

Erst mit dem Plugin erreicht eine La Rosita die höchste Klangqualität.

Dabei handelt es sich um eine kleines Zusatzprogramm, das man mit einer La Rosita kauft und auf den Mac-Computer aufspielt.

Man erhält es entweder bei Neukauf auf einem Stick oder spätere Updates per e-Mail.

Auf dem Mac optimiert das Plugin die Übertragung der Musik zwischen dem sendendem Computer und der empfangenden La Rosita.

Was Dan Bellity und seine Leute in ihre Plugins einbauen, bleibt uns verborgen. Wir hören nur die deutlich gesteigerte Klangqualität.

Allerdings kann man den Einfluss des Plugins auf die Übertragungsrate sichtbar machen. Dazu öffnet man – während die Musik spielt – die Aktivitätsanzeige des Mac-Computers. Man findet sie über das Launchpad (Symbol ist die Rakete) und wählt dann den Reiter „Netzwerk“. Im Fenster unten werden die derzeitigen Übertragungsraten des Funknetzes angezeigt: rechts unten als rote Ziffern bei „gesendete Daten“, in der Mitte als fortlaufende Grafik.

Ohne Plugin schwanken die Übertragungsraten je nach Art des Musikmaterials irgendwo zwischen 70 und 150 Kilobyte pro Sekunde.

Mit Plugin pendelt der Wert ziemlich regelmäßig und völlig unabhängig vom Musikmaterial auf einem deutlich höheren Niveau zwischen 180 und 224 KB/sec.

Mit Plugin werden also mehr Daten übertragen.

Auf dem Screenshot sieht man in der linken Hälfte der sägezahnartigen Grafik ein Stück fortlaufende Musik MIT PLUGIN – in der rechten Hälfte der Grafik dieselbe Musik anschließend nochmal OHNE PLUGIN. Der Unterschied ist augenfällig. Die farbig gefüllte Fläche ist MIT PLUGIN wesentlich größer.

Es handelt sich um die Darstellung unter dem neuen Betriebssystem Mavericks. Mit Mountain Lion funktioniert es genauso – sieht nur etwas anders aus.

Bildschirmfoto 2013-11-08 um 16.05.48

 

(Nicht verwirren lassen: Aus unerfindlichen Gründen haben die Apple-Leute die Grafik auf den Kopf gestellt. Normalerweise würde man die Kurve andersherum erwarten.)

 

 

Speak Your Mind

*

s