Dr. Feickert Analogue „Volare“

 

Wir haben schon lange den neuesten Spross des Doktors aus Freiburg, den „Volare“ in der Vorführung. Mit dem Laufwerk Volare beginnt Dr. Christian Feickert eine neue Ära, denn der Volare ist eine komplette Neukonstruktion – wenngleich dieser natürlich von den langen Erfahrungen, die er mit den etablierten Modellen Woodpecker, Blackbird und Firebird gemacht wurden, profitiert. Diese drei Laufwerke haben wir immer in der Vorführung, bzw. können wir in der Regel, sollte mal einer fehlen, dieses Laufwerk innerhalb einer Woche bereitstellen.

Der kleine „Volare“ ist  ein echtes Masselaufwerk,  18 Kilogramm wiegt der Dreher mit der massiven Basis und dem dicken Aluteller und der Oyaide Tellermatte BR-1 (optional gibt es auch einen POM-Kunststoffteller). Neu ist das Ölbadlager, welches besonders robust ist und mit höchster Präzision den Grundstein seine Rumpelarmut und hervorragende Gleichlaufwerte legt.

Für den Tonarm gibt es eine Schnellwechselbasis, die Arme mit 9 oder 10 Zoll Länge aufnimmt. Die Geschwindigkeiten des Plattentellers werden per Tastendruck angewählt, auch Schellackfreunde werden begeistert sein, dass neben 33 und 45 auch 78 Umdrehungen pro Minute ausgewählt werden können. Auch eine Feinjustierung der Geschwindigkeit ist bequem über die Drucktasten möglich. Die Steuerelektronik für den Gleichstrommotor ist vollständig in die Basis des Volare integriert.

Der „Volare“ ist unser Einstieg in die Feickertsche Analoge – Welt, aber was für einer, deshalb haben wir gar drei dieser Laufwerke in der Vorführung, alle mit dem gleichen Jelco Tonarm und mit unseren Tonabnehmerschwerpunkt „Dynavector“ bestückt.

Die Maße des Laufwerkes betragen 420 x 360 x 125 Millimeter (B x T x H), auf das Lager gibt es vom Hersteller eine verlängerte Garantie auf 5 Jahre.

In der Fachzeitschrift Hifi-Stars (Ausgabe 41) schrieb Redakteur Frank Lechtenberg als Fazit zum Volare: “Mit dem Volare hat es Dr. Christian Feickert geschafft, sein Masselaufwerkskonzept erfolgreich in bezahlbare Regionen zu übertragen. Das nach wie vor schwere Laufwerk ist hervorragend verarbeitet und überzeugt mit einer großen Laufruhe und perfektem Timing, der neu entwickelten Motorsteuerung sei Dank.”

Geithain 811K1 bekam das „Goldene Ohr 2020“ der Zeitschrift Steroplay

Es freut mich sehr, das die Geithain RL 811K1

https://www.me-geithain.de/de/ml-811k1.html

bei der Leserwahl der Zeitschrift Stereoplay

Goldenes Ohr 2020ged

den ersten Platz belegte. Bei uns in Taunusstein immer vorführbereit!

 

„Cyrus“ Stützpunkt für das Rhein-Main-Gebiet in Taunusstein.

Nach über dreizig Jahren führe ich wieder Cyrus, damals waren wir (Musik im Raum Wiesbaden) mit die ersten die Cyrus( Mission-Cyrus) in Deutschland anboten. Ich bin mir sicher, dass so manch einer unserer Kunden diese Geräte heute noch besitzt.Das waren die berühmten „Zigarrenkisten“ die auch heute in Vintage Kreisen beliebten Modellen “ One “ und “ Two “ und die PSX – Netzteile. Später boten wir noch getunte Cyrus – Geräte an.

 

 

In einer Welt der Massenproduktion von Konsumgütern sticht Cyrus Audio als ein absolut außergewöhnliches Unternehmen heraus. Cyrus ist ein relativ kleines Unternehmen von Audiotechnikern mit Sitz in Huntingdon, England, und bemüht, die Grenzen des Machbaren im HiFi-Bereich zu erkunden. Da Cyrus ein mittelständisches Unternehmen in Privatbesitz ist, kann man sich darauf konzentrieren, die Besten anstatt die Größten zu sein – denn die Besten zu sein ist das Ziel. Das viele Lob, das Cyrus von der internationalen Presse erhält, zeigt den Erfolg beim Erreichen dieses Ziels. So konnte Cyrus mehrfach die Preise „Bester seiner Klasse“ und „Produkt des Jahres“ in mehreren Produktkategorien erreichen.

In einer Wegwerfgesellschaft mit Massenproduktion stellt Cyrus Produkte mit außergewöhnlich langer Lebensdauer her.  Der Cyrus Kundendienst Deutschland verfügt über langjährige Erfahrung, auch in der Reparatur von älteren Cyrus-Modellen. Der einzigartig flexible Upgrade-Service bietet Updatemöglichkeiten, wie das aktuelle „Cyrus QXR DAC Upgrade“, für bis zu 10 Jahre alte Komponenten an.Für Cyrus ist nicht nur die beste Klangqualität entscheidend, sondern auch der Service nach dem Kauf, die Aufrüstbarkeit und die lange Lebensdauer der Geräte.

Alles zusammengefasst in einer einzigartigen Philosophie von Hochwertigkeit und bester Qualität.

 

Gradient 1.4 Lautsprecher

Erste Höreindrücke über den Gradient 1.4 Lautsprecher

Heute habe ich mir die Zeit genommen, den kleinen Kerlen bei Claus Bücher in Taunusstein mal akustisch auf den Zahn zu fühlen.
Erster optischer Eindruck: Die sehen klasse aus – mancher mag vielleicht sagen: richtig putzig.
Haptik und Verarbeitung sind erstklassig.

Dann der Klang.
Wenn ich nicht schon gesessen hätte, wäre ich vor Verblüffung ins Sofa geplumpst!

Was mir da zu Ohren kam, war schlicht umwerfend.
Von der ersten Sekunde an war klar: Hier spielt ein rundum stimmiger, erwachsener Passivlautsprecher, der wesentlich (!) größer klingt als er aussieht.
Das ist ein LS zum Staunen. Claus tat gut daran, den Geithain-Sub aus der vorherigen Kombi nicht nur stillzulegen, sondern auch aus dem Raum zu entfernen. Sonst würde niemand glauben, dass der Bass, den man hier vernimmt, keine externe Unterstützung erfährt.
Das ist ein sattes, klares und beinahe schon mächtiges Fundament, das nichts vermissen lässt. Wow!

Überhaupt sind Klarheit und Offenheit die Schlüsselbegriffe, um diesen wirklich erstaunlichen Lautsprecher zu beschreiben: Der Klang ist immer souverän und feinsinnig, natürlich und frei, groß und luftig. Es ist die reine Freude! Nie hat man auch nur ansatzweise das Gefühl, dass sich hier ein Lautsprecher anstrengt, um größer zu klingen, als er tatsächlich ist. Ja! Er klingt tatsächlich größer – aber ohne jede Anstrengung, ohne jede Verkrampfung! Einfach phänomenal!

Ich habe keinerlei Verfärbungen, Begrenzungen oder sonstige Schwächen entdecken können.
Das gilt für kleine und große Besetzungen, Klassik, Jazz, Chinesische Trommeln (!). Schlagzeug kommt knackig und trocken, Stimmen haben das richtige Timbre. Der Klang ist niemals lästig, sondern bleibt immer angenehm und stressfrei.

Boah! Was für ein Entdeckung!
Hört es euch an!

Gruß!
Rainer

Wir sind wie immer wenn es um Geithain geht die ersten….“Das passive Flagship die ME 180″ ist eingetroffen!

Wir laden Sie herzlich ein die neue passive Geithain ME 180 bei uns zur Probe zu hören.

Dieser Lautsprecher ist das passive Spitzenmodell der Firma Geithain.

DSC_0311

 

DSC_0315

Die neue „kleine“ RL 901k1

Die neue „kleine“ RL 901k1

Die aktive Geithain RL 901K hat eine kleinere Variante dazu bekommen.

_MG_0301

Die Bezeichnung des Lautsprechers lautet RL901 K1 und hier sind hier die Bilder Vergleich 901K zur 901K1 die dann mit abgesetzten Verstärker angeboten werden.

_MG_0307

Der Aufpreis für den 901K1 beträgt 500€ das Stück inkl. MwSt. im Vergleich zur 901K!
D.h. der Gesamtpreis beträgt 6.370,00 € pro Stück in Esche schwarz furniert.
Es wird jeweils ein Kabel mit einer Länge von 2 Meter als Standardlänge dazu konfektioniert.

 

ME901K1 Prospekt

Das neue La Rosita Plug-In 3.0.0.18n

Das La Rosita Plugin kann ab sofort hier registriert werden:

http://www.larosita.fr/Rosita-2013/Blog … .0%29.html

La Rosita hat sein „Vertriebssystem“ geändert. Bekam man sein neues Plug-In früher durch den Händler seines Vertrauens, hat Dan Bellity dieses System durch ein Direktvertriebsverfahren ersetzt.

Man geht jetzt auf die La Rosita Website, lässt sich registrieren, nennt die Seriennummer seines Gerätes und einige Stunden später bekommt eine Mail, von der man das neue Plug-In herunterladen kann.

Laut Dan Bellity ist die Entwicklung des Plugins mit der aktuellen Version ausgereizt.Weitere Versionen wird es nicht geben.

Die schöne Nachricht: ab sofort läuft dieses Plugin auf allen Geräten und damit auch mit der Loreley das Einstiegsgerät von La Rosita!

Aber Dan wäre nicht der Dan,wenn es nicht weiterginge!!!

Der Player von La Rosita

Nur um Missverständnisse zu vermeiden:

Der „Player“, den Dan Bellity angekündigt hat, ist kein „Gerät“, sondern ein Zusatz-Programm für den Mac, das dann auch mit einem ähnlichen kleinen Symbol, wie das „R“ für die Plugins aktiviert wird.

Dieser Player wird dann völlig unabhängig von iTunes sein und einen komplett autarken Transfer der Musikdaten ermöglichen.

Das Tool ist derzeit noch in der Entwicklung.

Es wird natürlich kostenpflichtig sein.

Kunden, die ein Plugin erworben haben, werden einen entsprechenden Rabatt erhalten.

Warten wir also mit Freuden ab, was da noch kommt.

Fünf Freunde unternehmen“Quintett in ?-dur – Eine Klangreise “ und kamen so auch nach Taunusstein

Quintett in ?-dur – Eine Klangreise

Vorspiel:

Geredet hatten Viktor (Vittorio) und ich schon seit längerem darüber: Einmal zu den Händlern fahren, die all diese Schätze vorführen, über die wir ansonsten nur in der Hifi-Presse oder in den Foren lesen konnten. Einen eigenen Eindruck gewinnen, was denn z.B. an Geithain und an den größeren (teureren) Modellen von La Rosita so dran ist. Und nebenher vielleicht noch das eine oder andere Produkt kennen lernen, das wir bisher noch gar nicht im Objektiv unserer Hörwünsche haben.

Als wir bei Wolfgang (lessingapo) und Franz (amateur) nachfragten, ob sie denn vielleicht auch Lust hätten… und Zeit… an diesem Unternehmen teilzunehmen, stießen wir nicht nur auf offene Ohren, sondern auch auf eine Fülle von Anregungen, wohin denn die Reise noch gehen könnte. Könnte man nicht auch noch bei diesem oder jenem mal kurz vorbei schauen – wo man doch gerade in der Nähe ist?

Drei Tage sollte die Reise dauern, neben den bereits angesprochenen Produkten von Geithain und La Rosita sollten auch Kopfhörer auf ihre Tauglichkeit hin überprüft werden, ein Gesamtüberblick über den aktiven Lautsprechermarkt könnte wohl auch nicht schaden und außerdem könnte man doch auch bei dieser Gelegenheit mal den einen oder anderen Forumskameraden besuchen – zur Verifizierung der von ihnen abgegebenen Klangbeschreibungen – dann wüsste man zukünftig, was man von ihren Hörberichten zu halten habe … in drei Tagen.

Ein Reiseprogramm wurde erstellt, abgestimmt und für gut befunden. Kurz vor der Abreise die Frage von Uwe (alsterfan): Hättet ihr was dagegen, wenn ich mich euch anschließen würde? Natürlich nicht! Uwe hat schließlich das größte Auto. Gibt es ein besseres Argument außer der Tatsache, dass er ein feiner Kerl, ein ausgesprochener Sympathieträger ist? Und als Passivhörer dringend einer Unterstützung hin zum Guten bedarf …

Zu fünft also. Alle, die wir in diesen drei Tagen aufsuchen wollten, wurden vorgewarnt. Alle stimmten zu. Nun konnte wohl nichts mehr schief gehen. Bei einem letzten gemeinsamen Treffen vor der Abfahrt einigen wir uns noch auf mehrere Musiktitel, anhand derer wir vergleichend Eindrücke sammeln wollen:

  • Morceaux de Fantaisie Op. 3 – Elegie Op. 3 No. 1 in E-flat minorBild
  • Alexander Toradze, Frankfurt Radio Symphony Orchestra, Paavo Järvi
    Shostakovich: Piano Concertos Nos. 1 & 2 & Concertino
    1. Piano Concerto No.1 – I. Allegro moderatoBild
  • Francois Couturier + Anja Lechner, Jean-Louis Matinier, Jean-Marc Larche
    Tarkovsky Quartet
    1. A celui qui a vu l’angeBild
  • Collegium Vocale Gent, Herreweghe
    Brahms: Werke für Chor und Orchester
    3. Warum ist das Licht gegeben. Motet für gemischten Chor a cappella op.74/1Bild
  • Musica nuda
    Complici
    4. Lei colorerà (24/44,1)Bild
  • Sol Gabetta, Danish National Symphony Orchestra, Mario Venzago
    Elgar: Cello Concerto
    1. Concerto for cello and orchestra in E minor, op. 85 – 1. Adagio – ModeratoBild

hier der Link zum Bericht viewtopic.php?f=5&t=4131

Wir präsentieren den „Maverick Vollverstärker“ von La Rosita

Seit September testen wir den Maverik Vollverstärker, die neueste Schöpfung von Dan Bellity.

Maverick 013

Dan Bellity hat in der audiophile Szene in Frankreich einen hervorragenden Ruf. Bei uns im Laden haben seine La Rosita Wireless Geräte uns und unsere Kunden restlos begeistert.  Deshalb war die Erwartung an diesen Vollverstärker sehr groß!

Dieser Verstärker hat eine Leistung von 2x70W, drei Line -Eingänge und eine Fernbedienung. So weit so gut, nichts besonderes.

Aber schon nach den ersten Takten Musik war klar, dass wir Zeugen eines sehr außergewöhnlichen Gerätes sind.

In Verbindung mit den La Rosita Geräten als ein Beispiel sei die Beta New  genannt, oder gar das Spitzenmodell die La Rosita Pi,

spielt dieser Vollverstärker an der passiven Geithan Me 160  dermassen auf, dass diese extreme musikalische Darbietung nur mit den Wort „grandios“ bezeichnet werden kann.

Ihr

Claus Bücher

CBA – Veranstaltung „Das Ohr ist der Weg zum Herzen“ am 1.10. und 2.10.2011

Am Samstag, den 1.10.2011 und Sonntag, den 2.10.2011 findet bei Claus Bücher Audio unter den Motto „Das Ohr ist der Weg zum Herzen“ eine Veranstaltung statt, in deren Mittelpunkt der französische Hersteller „La Rosita“ steht!

Das Motto der Veranstaltung beschreibt sehr gut das Gefühl, das man beim Hören der „La Rosita“ Komponenten empfindet: Die Musik geht direkt ins Herz!

Deshalb freuen wir  uns sehr, dass an diesen Tagen Dan Bellity, der Entwickler dieser so außergewöhnlichen Produkte, unser Gast sein wird!

Was verbirgt sich hinter „La Rosita“?

„La Rosita“ sind überragende Digital-Analog-Wandler, die für die digitalen Speicherung und Wiedergabe von Musik zusammen mit i -Tunes entwickelt worden sind.

„La Rosita“ ist eine radikale Wende der musikalischen Wiedergabe von digitalen Quellen.

Bei „La Rosita“ ist vieles anders als bei üblichen Audiogeräten.

Das  Programm : La Rosita Veranstaltung!

Ort der Veranstaltung:

Claus Bücher Hifi Studios

Aarstraße 114

65232 Taunusstein

Zeitpunkt der Veranstaltung:

Samstag 1.10.2011 von 10 bis 18 Uhr

Sonntag  2.10.2011 von 10 bis 16 Uhr

 

 

 

s