Eindrücke vom diesjährigen Sommerfest – Eine kleine Nachlese –

Erst einmal gilt mein Dank an die vielen Besucher und meine Helfer im Hintergrund. Und natürlich an Dan Bellity und Chris Feickert, mit diesen beiden führe ich diese Sommerfeste jetzt schon seit fünf Jahren durch und für die Gäste gibt es jedes Jahr etwas neues zu hören und zu entdecken!

DSC_0670

Hier jetzt einige Kommentare und Bilder vom Sommerfest 2016

Tolles Fest!

Hallo,
was für ein schönes Sommerfest, ich traf Hannoveraner und Saarländer, Spanier und Franzosen. Dazu noch Sauerländer, Freiburger und Rheingauner.
Auch jemanden aus einem Marmeladen-Bergwerk war zu Besuch beim Claus.
Tolle Vorführungen von Chris Feickert und Dan Bellity in den Räumen von Claus Bücher und dazu noch eine ganz tolle familiäre Atmosphäre.

Mein bester Claus, es war richtig nett, schön, toll bei Dir. Ich sag danke und bis zum nächsten mal.

Gruß
Ralf

Lieber Claus, lieber Chris, lieber Dan,

vielen Dank für die tolle Veranstaltung, an der ich am Samstag teilnehmen durfte. Claus, es ist immer wieder ein Wahnsinn, was Du auf Dich nimmst um so etwas bieten zu können, auch wenn Du natürlich von Deinem Team unterstützt wirst.

Chris, ich habe Deine Vorführung sehr genossen, trinaural ist eben doch etwas Besonderes, einfach mehr von dem, was Stereo kann.
Toll fand ich zudem, dass diese Vorführung mit relativ einfachen, preiswerten Tonabnehmern zustande kam.
Ich sag es ja immer wieder gerne, wenn ich doch noch mal analog werden sollte, dann sicherlich mit Deinen Plattenspielern.

Claus schwärmt seit geraumer Zeit von Dans jüngstem Spross, der La Montespan, so gut wie am Samstag habe ich sie bisher jedenfalls noch nicht gehört.
Ein kompletter Lautsprecher, der unheimlich viel Spass bereiten kann, erst recht, wenn da ein fetter 7 Watt Verstärker von Dan vorne dran hängt.
Dan, great job.

Ein weiteres Highlight war das Essen, Chris das war mein bestes Steak ever….!

Zu guter Letzt habe ich mich sehr wohl gefühlt und mich sehr angenehm mit anderen Besuchern unterhalten.

Es war ein toller Nachmittag und Abend mit einem aufregenden Elfmeterschießen zum Schluss, das ich allerdings bereits zuhause genießen konnte.

Schade war nur, dass ich nicht in den Genuss des wahnsinnig guten Mehrkanal Setups gekommen bin. Allerdings habe ich dieses grandiose Erlebnis schon das Eine oder Andere Mal hören dürfen.

DSC_0706

Der Stereo und Trinaural Setup wurde im Vergleich vorgeführt.

Auf den Laufwerken, wurden ganz bewusst sehr preiswerte Tonabnehmer montiert!

image003

image004

 

Lieber Claus, Chris, Dan und Veranstaltungs-Team,

auch von mir recht herzlichen Dank für die tolle Veranstaltung.

Was Ihr hier auf die Beine gestellt habt war wirklich prima, sei es die Trinaural-Vorführung von Schallplatte und der neue Phonovorstufen-Prototyp von Chris, die Lautsprecher, Röhrenvorstufe und LaRosita Black-Hole von Dan sowie die Surroundvorführung von Claus. Echt Wahnsinn was Ihr hier wieder alles an Equipment aus Frankreich und dem Badischen nach Taunusstein geschafft habt.

Abgerundet wurde das Ganze dann noch durch Claus herzliche Gastfreundschaft mit Untertützung seines Teams, die ich sehr zu schätzen weiss. Besonders erwähnen möchte ich hier auch Claus Mutter, mit der ich ein längeres sehr ämüsantes Gespräch hatte.

Viele Grüße aus dem Rheinland

Stephan

DSC_0707

DB System Anlage mit den Lautsprecher La Montespan, dem Röhrenvollverstärker „Bird“ und dem Streamer „Black Hole II“ und im Vordergrund der Feickert „Blackbird“ Schallplattenspieler.

Hallo Freunde,

wir waren da. Hat uns wieder einmal prima gefallen. Einfach schön, mit alten HiFi Freunden zusammen zu feiern.
Die neue Kette von Dan ist dramatisch gut. Trinaural mit unterschiedlichen Systemen war sehr aufschlussreich. Man muss nicht unbedingt beim Tonabnehmer in die Tausende gehen, wenn der Rest stimmt. Die Mehrkanal Darbietung war klasse. So möchte ich Bild und Ton geniessen. Bei Musikwiedergabe bin ich persönlich aber durchaus mit Frontwiedergabe zufrieden.
Gespräche über die Vorteile und Nachteile verschiedener Plattenwaschmaschinen rundeten das Treffen ab.
Eine rundum gelungene Veranstaltung. So etwas ist einmalig. Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung. Wir werden wieder dabei sein.

DSC_0677

Der Zardoz „Bird“ Röhrenvollverstärker…….für uns der absolute klangliche Maßstab!

DSC_0722

Die Zardoz „Louis“ Röhrenvorstufe, das beste was wir jemals an unseren Geithain Lautsprechern hören durften!

Was uns sehr freut, das die Mehrkanalvorführungen, so gut ankamen. Der Tenor aller Hörer, war es, das Sie noch nie so eine Wiedergabe in Mehrkanal gehört haben!

DSC_0628

DSC_0627

JVC Beamer DLA-X5000, Das Server A/V Vorkonfigrierter, betriebsfertiger Audio/Video-Server, Surround-Audio über optinalen NADC HDMI-Out bis Full HD Video!

DSC_0596

DAS-Serv-A/V

DSC_0592

Im kleinen Studio zeigten wir drei Plattenwaschmaschinen

DSC_0710

von links nach rechts:Projekt, Hannl, Gläss

Freunde des Hauses:

DSC_0644DSC_0682DSC_0742DSC_0730

image hifi Award 2016 für La Rosita

wieder eine wichtige Auszeichnung für La Rosita.

Alle drei Jahre wird der Image Award verliehen: La Rosita gewann diesen in der Rubrik „Streamer“ für die Omega.

Mein Glückwunsch geht an Dan Bellity!!!

 

13133174_10153971237937559_993428754995886505_n

Coming Soon „Zardoz“ Die Röhrenelektronik von La Rosita

in Kürze erscheint die Röhrenlinie von La Rosita „Zardoz“.

3

Es kommt dann: die Röhrenvorstufe Zardoz „Louis“ als Hochpegelvariante, diese kann mit einer optinalen MM Phono Stage und für MC Tonabnehmer, einen Transformer mit Load Adaption(optional) erweitert werden.

Dann wird es einen Röhrenvollverstärker Zardoz“ geben.

Als Endstufen gibt es  Mono -Blöcke  Zardoz „300B SE“

Von diesen Monos, einige Impressionen, genaue Daten folgen noch.

4 01 0 5 6 03

Erste Hörberichte über die La Montespan und der „neuen“ Röhrenelektronik

Mit Andi seiner Genehmigung, stelle ich mal seinen Beitrag über die La Montespan und die Röhrenelektronik von La Rosita ein.

Hallo zusammen,

gestern konnte ich ausführlich die neuesten Produkte von La Rosita, vorgeführt von Dan Bellity höchstselbst, kennen lernen.

Es handelt sich um den Lautsprecher La Montespan (ich meine, Paarpreis UVP 10.900 Euro), der in der Vorführung in einer Kette spielte aus La Rosita Pi R als Quelle, an dem Röhrenvorverstärler Louis mit ausgelagertem Röhrennetzteil (ich meine, UVP 18.000 Euro) und an den Röhrenmonoendstufen Zardoz (ich meine, Paarpreis UVP 16.000 Euro, je 7 Watt Leistung).

larositasystem201684sl6jwd

Obwohl ein passiver Lautsprecher, liste ich die La Montespan hier als aktiven LSP auf, da sie keine Weiche besitzt. Es handelt sich um einen Breitbänder (ich meine, von Mitsubishi), der vom Bass bis hinauf zu 10 oder 11 kHz geht und darüber kommt ein Fostex-Hochtöner, der nur an einem Kondensator hängt. Da also der Lautsprecher im wesentlichen keine Frequenzweiche besitzt, hängt er/die Treiber technisch gesehen direkt an den Endstufen und entspricht damit meinem Verständnis nach einem Aktivlautsprecher mit ausgelagerten Endstufen.

Die Vorstellung der La Montespan und mindestens auch die der Röhrenvorstufe war eine Weltpremiere.
Wir werden in nächster Zeit so einiges von dieser Kombi hören, sowohl akustisch wie auch sonst.
Dan Bellity kündigte auch an, es werde binnen eines Monats einen vollintegrierten Röhrenverstärker geben, der etwas schwächer von der Ausgangsleistung sei, klanglich aber an der La Montespan sehr nah an die Vor-/Endkombi herankommen wird und 9.000 Euro UVP haben wird. Für diesen wird es dann auch eine separte MM-Röhren-Phonovorstufe geben, die in einem extra Gehäuse stromtechnisch vom Netzteil des Vorverstärkers mitversorgt werden wird und ca. 3500 Euro kosten soll. Ausserdem wird es für MC-Systeme eine zusätzliche Übertragerlösung geben.

Der Klang der La Montespan an oben beschriebener Kette war das emotional Involvierendste, was ich jemals gehört habe. Dabei konnte das System auch mit einem beeindruckend impulsschnellen Bass aufwarten, dem aber die allerletzten unteren Register fehlten. Das System ist insgesamt sehr schnell, natürlich, klar, detailreich, sehr räumlich. Bzgl. Ortbarkeit und Raumaufteilung sowie der genauen Bewertung techischer Parameter in der Reproduktion werde ich mir diese Kombi oder den Lautsprecher mit dem integrierten Röhrenverstärker ganz sicher noch einmal bei Claus Bücher anhören. Die beschriebenen akademisch betrachteten Stärken dieses Systems können aber nicht einmal ansatzweise wiedergeben, was dieses System emotional mit einem macht. Einen so schönen Klang, eine so perfekte Stimmwiedergabe, eine solche emotional involvierende Wiedergabe habe ich noch nie gehört. Dabei ist das System aber trotzdem sehr klar und impulsschnell. Man muss das mal gehört haben, es ist schwer, das zu beschreiben, ich bin davon jedenfalls sehr beeindruckt gewesen. Letztlich ist es einem dann einfach egal, ob da manche Sachen bzgl. Bühneneinteilung oder Ortbarkeit so nun richtig sind oder nicht, man wird von der Musik voller Klangfarben und Emotionen einfach vollkommen vereinnahmt und schwelgt. Nie waren Stimmen so schön, nie Musikintrumente so klangfarbenstark.

Von mir eine ganz dicke Empfehlung und etwas, das ich mir für mich selbst auch noch einmal ganz genau anschauen werde. Für Liebhaber der rein technisch akuraten Wiedergabe in Perfektion wahrscheinlich nichts, für Lampizator-DAC-Interessierte THE way to go.

Für mich war das gestern auf den Norddeutschen Hifi-Tagen 2016 in Hamburg The Sound of the Show und ich habe Dan Bellity per Handschlag und überschwänglich zu diesem fantastischen System gratuliert, das es einem erlaubt, Musik auf emotionaler Ebene in Perfektion zu hören ohne dabei technisch unakzeptable Kompromisse eingehen zu müssen.

Beste Grüße,
Andi

„La Montespan“ Breitbandlautsprecher von La Rosita in der Vorführung

Im Frühjahr 2016 kommt der dritte Lautsprecher von La Rosita auf den Markt.

Dieser heißt „La Montespan“ und ist vom Konzept ein Breitbänder und rundet das Lautsprecher Programm von La Rosita preislich nach unten ab.

Hier Impressionen dieses Schallwandlers

La 02

La 04La 01La 03

12339629_950817034965858_730962600762179423_o

 

Technische Daten: La Montespan

45 to 23kHz (+/-3.5dB) 94db/w/m – Load 8 Ohms 100 cm Höhe
30 cm Breite
36 cm Tiefe

Gewicht: 60Kg pro Lautsprecher

Das La Rosita Studio von DB – Systems in Taunusstein

Wir sind sehr stolz Ihnen das erste La Rosita Studio in Deutschland präsentieren zu können

In diesen Studio kann man bis auf die Omega, das komplette Programm von DB System bei uns hören.

Als Lautsprecher kommt die neue „Babell“   ein Hornsystem von DB-Systems zum Einsatz.

Die Ausstattung:

Streamer:

La Rosita „Pi R V3“ neu!

La Rosita „Pi“

La Rosita „Beta Connect“

La Rosita „Alpha new“

La Rosita „die Loreley“

Elektronik:

Vorstufe: La Rosita „Cloud 9“

Endstufe: La Rosita „Tender Monoblöcke“

Vollverstärker:La Rosita „Maverick“

La Rosita “ Jake“

Lautsprecher: La Rosita „Babell“

Verkabelung:

NF: La Rosita „silver“ + La Rosita „pearl“

LS: La Rosita „silver“

Zubehör: La Rosita „Landing Modul“ + „Black Hole“

Impressionen

DSC_0123

 

DSC_0110

 

DSC_0118

DSC_0125

 

DSC_0128

DSC_0133

Fairaudio Award 2014 für die La Rosita „Alpha new“

Das Onlinemagazin Fairaudio vergab dieses Jahr wieder seine Awards,

fairaudio’s favourite Award
Ausgewählt!
Wer die Wahl hat, hat die Qual, sagt man. Aber ganz ehrlich: So schwer fiel uns das Herauspicken unser persönlichen „Lieblinge“ aus allen in 2014 getesteten Geräten gar nicht. In guter Tradition möchten wir Ihnen diese Favoriten vor den Festtagen in feierlicher Stimmung präsentieren:
fairaudio’s favourite Award …

u.a. bekam die La Rosita „Alpha new „diese Auszeichnung!

La Rosita Alpha New: Da sage noch einer, Digitalquellen seien im Grunde alle gleich. Dieser Netzwerkplayer beweist das Gegenteil und geht konzeptionell wie klanglich eigenständige Wege. Technisch versteht er sich mit allen Zuspielern, die das Airplay-Protokoll beherrschen, für beste Performance ist ein Mac, iTunes und das hauseigene „Rosita“-Plugin nötig. Dann gilt: Selten haben wir eine digitale Quelle so involvierend, dynamisch und schlicht und ergreifend authentisch musizieren hören. Vor allem nicht zu diesem Preis.
Preis: 2.290 Euro | Test Oktober 2014 | zum Testbericht …

 

das freut uns sehr!

An apple a day … Zwei Testberichte über die La Rosita Alpha new

Zwei Testberichte über die La Rosita Alpha New

Es wurden die Tage zwei Testberichte über die Alpha new veröffentlicht!

Einmal auf Fairaudio unter der Überschrift

 An apple a day …


hier geht es weiter

http://www.fairaudio.de/test/compute…er-test-1.html

und der amerikanischen Zeitschrift Stereophile

Stereophile-test

als La Rosita Händler der ersten Stunde haben wir die Alpha new und alle anderen Produkte ständig als Schwerpunkt in unserer Vorführung!

Black holes 008

Nachlese „Sachsen trifft Baden im Taunus“

Liebe Musikfreunde,

wenn Engel reisen, lacht der Himmel, so der Volksmund. Und wenn es eines letzten Beweises bedurft hat, ist er letztes Wochenende erbracht worden. Joachim Kiesler und Dr. Chris Feickert, aus den Tiefen des wiedervereinten Ostens und Südens angereist, brachten Taunusstein zum Strahlen!

Mit ihrer Persönlichkeit, ihrem Humor und vor allem ihrem Wissen, das vielen der über 150 Gäste unter Anderem pragmatisch Wege aufzeigte, dem heimischen High-End-Olymp noch ein Stückchen näher zu kommen.

Noch heller strahlten die Mienen, als die Produkte, die die Beiden im Gepäck hatten, die ersten Töne von sich gaben:

  • die Inkarnation der Souveränität: Weltpremiere der ME 180, des brandneuen Top-Modells der passiven Geithains (hat gerade den ersten Test in der Audio absolviert),
  • ein wenig weniger ist manchmal mehr: die „kleine“ feine, WAF-freundliche k1-Variante der legendären 901 (mit ausgelagerter Endstufe) und
  • ein im wahren Sinne des Wortes kleines Wunder: die 944k1 (mit ausgelagerter Endstufe). Ideal für alle, auch im kleinen „Don´t-Disturb-Refugium“ kompromisslos sein und auf keine eine der herausragenden Tugenden der „großen“ Geithains verzichten wollen. Viel anerkennendes Kopfschütteln über so viel Musik aus so wenig Lautsprecher…
  • per aspera ad astra: Dr. Chris Feickert präsentierte nichts Geringeres als das aktuelle Referenz-Laufwerk der Stereoplay, den Firebird & Kuzma 313, dessen Vereinigung von „vinylscher“ Musikalität mit riesiger Dynamik und absoluter Präzision so manchen Gast an die Quadratur des Kreises erinnern mochte.

Wohlige Wehmut im Schaufensterstudio zum Ausklang des ersten Veranstaltungstags, als Meik Wippermann in seiner Laudatio auf Joachim Kiesler den überragenden weltweiten Erfolg der MEGs nach dem Fall des Eisernen Vorhangs bis heute skizzierte und das besondere Verdienst des Entwicklers hervorhob, das Kulturgut Musik hochzuhalten, indem er Produkte entwickle, die den „reinen“ Zugang zur Musik ermöglichen, ohne dabei selbst in Erscheinung zu treten.

Dr. Chris Feickert attestierte Meik Wippermann, dass er Plattenspieler baue, mit denen man im Hier-und-Heute die überragende Produktionsqualität der alten DDR-Vinyl-Produktionen (Eterna) wirklich bis ins kleinste Detail nachvollziehen kann.

Auch ein gewisser Claus Bücher, wie Meik Wippermann MEG-Jünger seit dem ersten „close encounter“, fand lobende Erwähnung für seine Kärrnerarbeit, westlichen Ohren und Hirnen die Unvoreingenomenheit abzuringen, dass es durchaus Produkte aus dem gerade untergegangenen Arbeiter-und-Bauern-Staat gab, die das Klassenziel Weltniveau erreicht hatten.

Danke, lieber Meik, für Deine schönen Worte (..und natürlich auch für die Geschenke..)

Herzliches Danke auch an

  • Joachim Kiesler und Dr. Chris Feickert, die „Sachsen trifft Baden im Taunus“ wieder einmal zu einer Veranstaltung gemacht haben, wie der Claus Bücher Veranstaltungen machen möchte: technisch auf höchstem Niveau, zwischenmenschlich in einer familiären, geerdeten Atmosphäre mit viel Raum für gute Musik, gute Gespräche, Leckerem vom Grill und das ein oder andere Gläschen Wein oder Bier
  • Robert Wenzl, der die Fahnen des Taunus hochgehalten und mit seinen JVC-Beamern und der Geithain 5.1-Kombi (2 x 901k, 1 x 940C, 2x 940 und 1x Basis14k)eindrucksvoll gezeigt hat, dass 3D-Heimkino heute bezahlbar emotionale Film-Erlebnisse vemitteln kann, wie es selbst Multiplexe selten vermögen. Und während der Präsentation der Blu Ray der 2. Mahlersinfonie des Gewandhausorchesters unter Riccardo Chailly waren die Anwesenden nicht nur auditiv, sondern auch visuell in Leipzig, so greifbar war die Patina jedes einzelnen Holzinstruments. Endlich spielen Bild und Ton auf Augenhöhe!
  • Andrea und Armin Rühl (vidiART.de) für die einmal mehr kreative konzeptionelle und graphische Umsetzung des Themas
  • meine vielen Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre, allen voran meiner Frau und meiner Mutter, deren Energie selbst bald 90 Lebensjahre nicht mindern können und
  • natürlich an Sie, liebe Gäste, für Ihr zahlreiches Erscheinen (meine Erwartungen weit übertreffend) und Ihr Feedback, das mich einerseits wissen lässt, dass sich die Mühen der Vorbereitung gelohnt haben, andererseits Ansporn ist, das Ein oder Andere beim nächsten Mal vielleicht noch ein kleines bisschen besser zu machen.

In diesem Sinne nach all den Dankes abschließend noch eine kleine Bitte an Sie: es würde mir dabei sehr helfen, wenn Sie mir kurz und formlos via E-Mail an info@clausbuecheraudio.de noch ein wenig Feedback/Anregungen zu nachfolgenden Kriterien geben würden:

1. Ablauf / Organisation der Veranstaltung

2. Breite / Tiefe der behandelten Themen, Verhältnis „Arbeit/Spaß“ (Information zu Hören)

3. Wie sind Sie auf die Veranstaltung aufmerksam geworden (Website CBA, Forum , Social Media, Freunde und Bekannte etc.)

4. Zu welchem High-End-Thema hätten Sie generell gern mehr kompetente Informationen aus erster Hand?

Vielen Dank für Ihre Mühe und bis demnächst mal wieder im sonnigen Taunus,

herzlichst Ihr Claus Bücher

Neues La Rosita Plugin 3.1.0

Seit einigen Tagen ist das neuste Plugin von La Rosita erhältlich.

DSC_0491

Wie bekommt man das Plugin?

Ganz einfach:

Man geht auf die La Rosita Webseite  http://www.larosita.fr/Rosita-2013/La_Rosita.html   und  registriert sein Gerät! Danach kann man das Plugin downloaden. Wenn Sie registriert sind, bekommen Sie  automatisch eine Mail, und wenn es eine neue Version gibt, so kann man diese über einen Link downloaden.

Das ist sehr komfortabel und funktioniert einwandfrei .

Sollte es einmal Probleme geben, kann man sich auch an seinen Händler wenden und bekommt dort weiter geholfen!

Zusätzlich findet man auf der Facebook Seite von La Rosita dieses kleine  kurze Video über das Plugin.

A new Plugin is now available. La Rosita Plugin Version 3.1.0 !!
Have a look on the home made video
Please download it (.mov)
Dan Bellity
https://www.dropbox.com/s/47w0x24viv…inMID.mov?dl=0

Einige erste Kommentare von Anwendern

„Hallo zusammen!

Wirklich immer wieder erstaunlich, was Dan noch so alles aus dem Plugin herausholen kann!
Mir fällt in erster Linie eine von mir nicht mehr für möglich gehaltene Steigerung der Natürlichkeit der Instrumentenwiedergabe auf.
Diese führt dazu, dass ich mich erneut dabei ertappe, viel lauter zu hören als vorher.
War ich bei meiner Beta connect vorher je nach Aufnahmelautstärke des Titels immer so im Bereich -15 bis -25 unterwegs, liege ich nun eher bei -10 bis -20 und habe trotzdem das Gefühl, das alles noch einmal wesentlich unangestrengter klingt als vorher.

Einfach der Hammer, wenn man die Qualität der Wiedergabe einfach so per Mausklick steigern kann!

Frohes Musikhören Euch!“

 

„Mir fällt in erster Linie auf, daß die gesamte Wiedergabe sowas von relaxt rüberkommt, daß man nur noch staunt, was da noch alles geht. Es ist die Selbstverständlichkeit der Darbietung, das Fehlen von irgendetwas, was irgendwie auch nur im Entferntesten stören könnte. Und hört man mal genau auf Details, bemerkt man, wie sauber sie aus dem Klaggeschehen herausgearbeitet werden. Man merkt noch intensiver, wie Töne entstehen, von welchem Körper sie entstammen.

Allen, die daran schon so lange arbeiten und uns immer wieder mit noch ein Stückchen mehr an empfundener Musikaltät beglücken, ein herzlicher Dank. Das Plugin ist große Klasse.“

 

„Bei mir läuft das neue Plugin auch tadellos!
Der Unterschied zu vorher ist das die Musik ein Stück weit selbstverständlicher und lockerer aus den LS perlt!
Ich meine auch ein paar Details mehr zu hören bei manchen Stücken.
Alles in Allem eine runde ausgewogene Sache!“

 

„ich wollte ja eigentlich keine Loblieder über egal welches Produkt oder Gerät mehr verfassen, aber das neue PlugIn ist so dermaßen „richtig“ wie es nur geht.
Ich breche daher mein „Schweigen“. Das Produkt hat es einfach verdient erwähnt zu werden.
Meine doch eher tiefbass-schlanke Maggie knurrt mit dem neuen stück Software untenrum dass es eine wahre Pracht ist.
Die Natürlichkeit der Aufnahmen und die Fein(st)auflösung haben noch mal einen draufgelegt.
Stimmen sind einfach nur da, die Bühne oder was auch immer, wird realistisch aufgebaut.
Die Musik (und nur darum geht es mir!) geht einfach nur rein.

Keine Ahnung wie Dan das macht. Ist mir mittlerweile aber auch egal. Es funzt sensationell und gut.
Alle Daumen strack nach oben!“

 

 

 

 

s