Erste Hörberichte über die La Montespan und der „neuen“ Röhrenelektronik

Mit Andi seiner Genehmigung, stelle ich mal seinen Beitrag über die La Montespan und die Röhrenelektronik von La Rosita ein.

Hallo zusammen,

gestern konnte ich ausführlich die neuesten Produkte von La Rosita, vorgeführt von Dan Bellity höchstselbst, kennen lernen.

Es handelt sich um den Lautsprecher La Montespan (ich meine, Paarpreis UVP 10.900 Euro), der in der Vorführung in einer Kette spielte aus La Rosita Pi R als Quelle, an dem Röhrenvorverstärler Louis mit ausgelagertem Röhrennetzteil (ich meine, UVP 18.000 Euro) und an den Röhrenmonoendstufen Zardoz (ich meine, Paarpreis UVP 16.000 Euro, je 7 Watt Leistung).

larositasystem201684sl6jwd

Obwohl ein passiver Lautsprecher, liste ich die La Montespan hier als aktiven LSP auf, da sie keine Weiche besitzt. Es handelt sich um einen Breitbänder (ich meine, von Mitsubishi), der vom Bass bis hinauf zu 10 oder 11 kHz geht und darüber kommt ein Fostex-Hochtöner, der nur an einem Kondensator hängt. Da also der Lautsprecher im wesentlichen keine Frequenzweiche besitzt, hängt er/die Treiber technisch gesehen direkt an den Endstufen und entspricht damit meinem Verständnis nach einem Aktivlautsprecher mit ausgelagerten Endstufen.

Die Vorstellung der La Montespan und mindestens auch die der Röhrenvorstufe war eine Weltpremiere.
Wir werden in nächster Zeit so einiges von dieser Kombi hören, sowohl akustisch wie auch sonst.
Dan Bellity kündigte auch an, es werde binnen eines Monats einen vollintegrierten Röhrenverstärker geben, der etwas schwächer von der Ausgangsleistung sei, klanglich aber an der La Montespan sehr nah an die Vor-/Endkombi herankommen wird und 9.000 Euro UVP haben wird. Für diesen wird es dann auch eine separte MM-Röhren-Phonovorstufe geben, die in einem extra Gehäuse stromtechnisch vom Netzteil des Vorverstärkers mitversorgt werden wird und ca. 3500 Euro kosten soll. Ausserdem wird es für MC-Systeme eine zusätzliche Übertragerlösung geben.

Der Klang der La Montespan an oben beschriebener Kette war das emotional Involvierendste, was ich jemals gehört habe. Dabei konnte das System auch mit einem beeindruckend impulsschnellen Bass aufwarten, dem aber die allerletzten unteren Register fehlten. Das System ist insgesamt sehr schnell, natürlich, klar, detailreich, sehr räumlich. Bzgl. Ortbarkeit und Raumaufteilung sowie der genauen Bewertung techischer Parameter in der Reproduktion werde ich mir diese Kombi oder den Lautsprecher mit dem integrierten Röhrenverstärker ganz sicher noch einmal bei Claus Bücher anhören. Die beschriebenen akademisch betrachteten Stärken dieses Systems können aber nicht einmal ansatzweise wiedergeben, was dieses System emotional mit einem macht. Einen so schönen Klang, eine so perfekte Stimmwiedergabe, eine solche emotional involvierende Wiedergabe habe ich noch nie gehört. Dabei ist das System aber trotzdem sehr klar und impulsschnell. Man muss das mal gehört haben, es ist schwer, das zu beschreiben, ich bin davon jedenfalls sehr beeindruckt gewesen. Letztlich ist es einem dann einfach egal, ob da manche Sachen bzgl. Bühneneinteilung oder Ortbarkeit so nun richtig sind oder nicht, man wird von der Musik voller Klangfarben und Emotionen einfach vollkommen vereinnahmt und schwelgt. Nie waren Stimmen so schön, nie Musikintrumente so klangfarbenstark.

Von mir eine ganz dicke Empfehlung und etwas, das ich mir für mich selbst auch noch einmal ganz genau anschauen werde. Für Liebhaber der rein technisch akuraten Wiedergabe in Perfektion wahrscheinlich nichts, für Lampizator-DAC-Interessierte THE way to go.

Für mich war das gestern auf den Norddeutschen Hifi-Tagen 2016 in Hamburg The Sound of the Show und ich habe Dan Bellity per Handschlag und überschwänglich zu diesem fantastischen System gratuliert, das es einem erlaubt, Musik auf emotionaler Ebene in Perfektion zu hören ohne dabei technisch unakzeptable Kompromisse eingehen zu müssen.

Beste Grüße,
Andi

„La Montespan“ Breitbandlautsprecher von La Rosita in der Vorführung

Im Frühjahr 2016 kommt der dritte Lautsprecher von La Rosita auf den Markt.

Dieser heißt „La Montespan“ und ist vom Konzept ein Breitbänder und rundet das Lautsprecher Programm von La Rosita preislich nach unten ab.

Hier Impressionen dieses Schallwandlers

La 02

La 04La 01La 03

12339629_950817034965858_730962600762179423_o

 

Technische Daten: La Montespan

45 to 23kHz (+/-3.5dB) 94db/w/m – Load 8 Ohms 100 cm Höhe
30 cm Breite
36 cm Tiefe

Gewicht: 60Kg pro Lautsprecher

Das La Rosita Studio von DB – Systems in Taunusstein

Wir sind sehr stolz Ihnen das erste La Rosita Studio in Deutschland präsentieren zu können

In diesen Studio kann man bis auf die Omega, das komplette Programm von DB System bei uns hören.

Als Lautsprecher kommt die neue „Babell“   ein Hornsystem von DB-Systems zum Einsatz.

Die Ausstattung:

Streamer:

La Rosita „Pi R V3“ neu!

La Rosita „Pi“

La Rosita „Beta Connect“

La Rosita „Alpha new“

La Rosita „die Loreley“

Elektronik:

Vorstufe: La Rosita „Cloud 9“

Endstufe: La Rosita „Tender Monoblöcke“

Vollverstärker:La Rosita „Maverick“

La Rosita “ Jake“

Lautsprecher: La Rosita „Babell“

Verkabelung:

NF: La Rosita „silver“ + La Rosita „pearl“

LS: La Rosita „silver“

Zubehör: La Rosita „Landing Modul“ + „Black Hole“

Impressionen

DSC_0123

 

DSC_0110

 

DSC_0118

DSC_0125

 

DSC_0128

DSC_0133

„Sachsen trifft Baden im Taunus“

Liebe Musik-Freunde,

eigentlich besucht Joachim Kiesler schon lange keine Veranstaltungen mehr. Aber wenn es um etwas ganz Besonderes geht, wird er diesem Prinzip auch gerne mal untreu.

Wenn zwei Unternehmen eine so lange gemeinsame Erfolgsgeschichte haben wie Geithain und CBA, ist das per se ein Grund zum Feiern. Wenn darüber hinaus auch eine persönliche Verbundenheit entstanden ist, ist das etwas ganz Besonderes!

Es freut mich daher sehr und macht mich ein wenig stolz, mit Joachim Kiesler einen ebenso genialen Entwickler wie geistreichen und humorvollen Menschen noch einmal bei mir im Taunus begrüßen zu können.

Joachim Kiesler hat ein Großteil meines beruflichen Lebens über 25 Jahre mitgeprägt, und so schließt sich am ersten Oktoberwochenende 2014 ein Kreis, der Joachim mit seinen Geithains und der Claus, der diesen genialen Kreationen aus Sachsen geholfen hat im tiefen Westen Fuß zu fassen. Auch im Kleinen ist da etwas zusammengewachsen, was zusammengehört.

Welcher Termin also wäre geeigneter, diese Erfolgsgeschichte entsprechend zu feiern, als das

Wochenende des 3. und 4. Oktobers 2014,

an dem ganz Deutschland mit dem Tag der deutschen Einheit 25 Jahre Wiedervereinigung feiert.

Auch freue ich mich ganz besonders, zu diesem Anlass wieder einmal Dr. Chris Feickert begrüßen zu können, der mit seinen Feickerts analoge Perlen zu Gehör bringen wird.

„Sachsen trifft Baden im Taunus“ lautet das Motto meiner diesjährigen Herbstveranstaltung, zu der ich Sie herzlich einlade. Genaugenommen müsste es heißen, sächsische Ingenieurskunst trifft auf badische. Und die Kunst dieser beiden Meister liegt genau darin, uns ihre Ingenieurskunst vergessen zu lassen, Musik als Ding an sich zu dem emotionalen Erlebnis werden zu lassen, das uns alle umtreibt.

Genießen Sie mit, ich freue mich auf Ihren Besuch, die Details der Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Einladung in der Anlage

Claus Bücher

Weitere Infos: http://www.clausbuecheraudio.de/aktuell … im-taunus/

 Einladung-Oktober_2014

Vorankündigung „Joachim Kiesler“ in Taunusstein

Es sickerte ja schon im Internet durch, dass ich im Oktober etwas Besonderes in Taunusstein anbieten will!

Mein fünfundzwanzigstes Geithain -Jubiläum erst im nächsten Jahr, aber ich konnte Joachim

davon überzeugen, noch einmal nach Taunusstein zu kommen!

Eigentlich besucht er solche Veranstaltungen seit Jahren nicht mehr.

Das freut mich sehr und macht mich auch ein wenig stolz, diesen großen Entwickler und witzigen Menschen

bei mir begrüßen zu können, denn er bedeutet auch ein Großteil meines beruflichen Lebens.

So schließt sich ein Kreis, es ist fast wie eine silberne Hochzeit, der Claus und der Joachim und seine

Kreationen über diese lange Zeit !

Das Ganze findet bei mir am Tag der deutschen Einheit statt, dem 3.Oktober, dies ist ein Freitag und es wird

bis zum Samstag den 4.Oktober bis ca…. Uhr gehen.

Das Programm kommt später!

Ich kann nur dazu einladen, die Gelegenheit noch einmal Joachim life in so einem Rahmen zu erleben, wahr zu nehmen!

Ihr

Claus Bücher

„Von der Cote d`Azur zum finnischen Meerbusen“

Liebe Hifi-Freunde!

Am 26. und 27.Juli 2014 findet bei Claus Bücher Audio in Taunusstein erneut eine Veranstaltung statt.
Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Motto:

Einladung Jui2014

Mitwirkende:

Dan Bellity (LaRosita, DB-Systems)

Chris Feickert (Dr. Feickert Analogue)

Bernd Hauptmann (Adagio Vertrieb)

sowie Claus Bücher und sein Team.

Die Highlights der Veranstaltung:

Lautsprecher:

Dan Bellity führt seinen neuen Hornlautsprecher IPANEMA vor, der seit seinem Erscheinen auf der Münchner Messe für großes Aufsehen sorgt.
Highend2014FA-LaRosita-2

Die IPANEMA spielt an einer kompletten La-Rosita-Kette, bestehen aus dem Vorverstärker Cloud9, den Endstufen Tender und der La Rosita Pi.

Desweiteren zeigen wir die Lautsprecher von Jorma Salmi der renommierten Firma GRADIENT aus Finnland.
gradient_web


Analog:

Chris Feickert hat seinen FIREBIRD im Gepäck, bestückt mit dem Reed 3P, Soundsmith Strain Gauge, Kuzma Stogi313, Lyra Etna.
images
Wenn bis dahin alles klappt, wird Chris außerdem den Prototypen seines Phonopres präsentieren. 

Digital:
DA-Wandler aus Frankreich

Elektronik:
La Rosita und Gato
Wann?

Samstag, 26 Juli ab 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag, 27 Juli ab 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Wo?

Claus Bücher Hi-Fi Studios

Aarstraße114

65232 Taunusstein
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

psb Speakers „Alpha PS1“ Aktives Lautsprecher-System

Die Alpha-Serie des kanadischen Lautsprecher-Spezialisten psb Speakers wurde vor einiger Zeit mit einen aktiven Lautsprecher-System, das sehr kompakt, gleichzeitig leistungsfähig und hochwertig verarbeit ist und eigentlich für den Einsatz im Zusammenspiel mit einem PC am Schreibtisch ausgelegt ist, dem psb Aktiv Lautsprechersystem Alpha PS1.

psb selbst sieht dieses System als ein sehr universelles System und bietet meiner Meinung nach eine Menge Anwendungsmöglichkeiten. Wie oben schon geschrieben um es direkt an einen Computer anzuschließen und damit eine sehr gute Musikwiedergabe zu erzielen.

Ein ganz großer Reiz liegt für mich darin das dieses System überall dort eingesetzt werden kann, wo beengte Platzverhältnisse herrschen und ein aktives Lautsprecher-System die eleganteste und einfachste Möglichkeit darstellt, Musik oder auch den Fernsehton in sehr guter Qualität zu genießen.Denn alle die einen Flachbildschirm besitzen wissen wie schlecht der Ton der dort eingebauten System auf Grund ihrer Größe zwangsläufig ist.

Das psb Speakers Alpha PS1 -System präsentiert sich mit Abmessungen von 114 x 197 x 174 mm und bringt es auf ein Gewicht von lediglich 3,8 kg. Das System hat ein überaus ansprechendes Design in Hochglanz Schwarz auf.

Es ist als Zweiwege-Bassreflex-System konzipiert und setzt dabei zunächst auf einen metallbeschichteten 90 mm Polypropylen Cone Tief/ Mittenton-Treiber sowie einen 19 mm Aluminium-Dome Hochtöner. Das Bassreflex-System ist nach hinten hinaus geführt, deshalb braucht es ein wenig Wandabstand.

In einem der beiden Speaker verbirgt sich die komplette Elektronik, im Wesentlichen also ein in Class D ausgeführter Verstärker mit einer Leistung von immerhin 20 Watt pro Kanal.
Das System deckt nach Angaben des Herstellers einen Frequenzbereich zwischen 80 Hz und 22.000 Hz ab, wobei die Frequenzweiche bei 2.100 Hz ins Geschehen eingreift.

psb-alpha-ps1

Wer etwas mehr Unterstützung im untersten Frequenzbereich wünscht, der kann auf einen zusätzlichen aktiven Subwoofer einsetzen. Der entsprechende Anschluss findet sich an der Rückseite des Lautsprecher-Systems.

mini100_a

Zudem steht hier ein analoger Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens sowie ein zusätzlicher AUX-Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung.

psb-alpha-ps1-rear

Über einen USB-Port können mobile Geräte aufgeladen werden. Die Stromversorgung erfolgt mit Hilfe eines externen Netzteils, das natürlich im Lieferumfang enthalten ist. Ebenso gehört ein Verbindungskabel für den zweiten Lautsprecher, zum Lieferumfang.

Die Lautstärke kann man an der Rückseite des Lautsprechers einstellen,das macht aber nichts,denn normalerweise regelt man das ja meistens an der Quelle.

Ein Paar dieser Lautsprecher kostet 400 €,der passende Subwoofer 300€.

s