Cyrus „Cast“ auch der Rolling Stone weiß…..

Liebe Kunden

 

…und auch der Rolling Stone weiß womit man gut Musik hören kann.

 

Mit besten Grüßen / with best regards

 

Claus Bücher

„Cyrus“ Ein Musterbeispiel für Nachhaltigkeit im Audiobereich.

Für Cyrus ist Nachhaltigkeit seit der Firmengründung der zentrale Bestandteil seiner Marke. Das äußert sich auf vielerlei Weise.

Punkt1: Ist die individuelle Produktlebensdauer. Ein gut entwickeltes Produkt wird über viele Jahre perfekt funktionieren. Das heißt auch für alte Cyrus Geräte aus den 80er Jahren gibt es immer noch die Möglichkeit diese Instand zusetzen.

Punkt2: Cyrus-Produkte waren schon immer aufrüstbar. Der modulare Aufbau mit separaten DAC-Karten, externen Netzteilen und weiteren Optionen ermöglichen es, das System im Laufe der Zeit weiter auszubauen und die Geräte auf ein noch besseres Klangniveau dadurch zu bringen.

Das verhindert das man seine schon vorhandenen Geräte entsorgen muss, dies ist die ultimative Form der Wiederverwendung bzw. des Recyclings.

Und dann gibt es noch diese Möglichkeit.

Sommerfest 2019 „Alte Liebe rostet nicht“ 28. bis 29. Juni 2019

 

CBA VERANSTALTET UNTER DEM MOTTO

„Alte Liebe rostet nicht.“

das diesjährige Sommerfest 2019

Freitag: 28.6.2019

Samstag, 29.6..2019

Sonntag, 30.6.2019

Mitwirkende:

Thomas Michael Rudolph (TMR)

DAN Bellity (DB-Systems, La Rosita)

Chris Feickert (Dr.Feickert Analogue).

Max Schmaus (Schmaus Sound)

Sowie Claus Bücher und sein Team.

Das diesjährige Motto kommt nicht von ungefähr, es geht mir um langjährige gewachsene Freundschaften, Erleben und gemeinsames arbeiten.

Mein Ehrengast ist im diesem Jahr Thomas Michael Rudolph oder kurz TMR. Der Thomas und ich kennen und schätzen uns seit mehr als vierzig Jahren!

Bildquelle: Das Ohr Mai 1985, Ausgabe Nr. 7

Und Dr. Chris Feickert kennt Thomas auch schon über Jahrzehnte

„Ich krame in meinen Erinnerungen und komme zu dem Schluss, dass es 1980 und ich 16 Lenze alt gewesen sein muss. Der Erstkontakt war über die Rudolph & Braun Primus, die damals im HiFi Studio Silomon stand und an der war zumindest im Hochton der ebenfalls legendäre Otto Braun beteiligt. Kurze Zeit später kam die „Standard“, ein für nicht nur damals faszinierender Lautsprecher, der dann zu einem späteren Zeitpunkt auf bei mir Einzug halten sollte.

Und ja, damals lernten wir uns kennen, aber die Wege kreuzten sich erst wieder, als ich mich dazu durchrang, selbst in der Audio-Branche aktiv zu werden und es muss um 2008 herum gewesen sein, dass ich Thomas in Berlin besucht hatte – daran erinnere ich mich noch sehr gerne!

Liebe Grüße und bis zum Sommerfest, Chris“

Deshalb bekommen die beiden mein blaues Studio und TMR präsentiert in diesen seinen neuen Lautsprecher die TMR Monolith 2

Chris Feickert

Übernimmt im blauen Studio wie immer den analogen Part. Als Quelle dient ihn seine neue Phonovorstufe, die auch mit großem Erfolg auf der High End 2019 lief.

TMR wird seinen Lautsprecher Monolith2 und seine Ramses Kabel präsentieren und mit seiner privaten digitalen Kette vorführen.

„Ich werde natürlich u. a. auch mit meinen TMR Ramses – Kabeln vorführen.
Ist zwar nichts Neues (habe ich vor 20 Jahren auf den Markt gebracht), sind aber m. E. so aktuell wie eh und je.
Zumal sie einige Eigenschaften haben, die sich gerade heute als wertvoll erwiesen haben, u. a. z. B. die Unmöglichkeit der HF-Weiterleitung.
Wer diese Kabelfamilie kostenlos und unverbindlich mal vorher bei sich zu Hause testen möchte (Claus und ich werden fürs Sommerfest Sonderkonditionen anbieten), kann zu testende Kabel einfach bei per PN bei mir anfordern.
Gruß
Thomas“

Dan Bellity

Auch der Dan nimmt den weiten Weg aus Grasse wieder auf sich.

Er wird sämtliche neuen Geräte der Gamma Serie dabei haben und erläutern. Auch werden die Umbauten der alten Geräte auf Gamma HD besprochen. Es wird auch ein Umbau für die Beta HD zu hören sein. Die Kosten des Updates gebe ich noch bekannt.Dan Bellity wird im Wechsel mit mir die große Anlage vorführen. Auch nimmt Dan Sie mit auf eine musikalische Reise durch Frankreichs Musik.

Ich werde an diesem Wochenende an meiner großen Anlage, immer mal einen Vergleichstest mit den Turmalin Steckern von TMR durchführen.
Diesen Vergleich biete ich an, da dieses Zubehör sofort hörbar ist, auch für ungeübte!!

Max Schmaus

Auf der High End 2019 hat er den AudioNet Raum akustisch aufbereitet und bei mir in Taunusstein meinen Raum mit seinen Maßnahmen ergänzt. Das Ergebnis ist überragend geworden.

Max ist Musiker und ein junger ehrgeiziger Akustiker, anlässlich des Sommerfestes wird er, im Wechsel zwei Vorträge halten und auch bei Fragen zu Verfügung stehen.

Im ersten wird er zwei Dinge erklären:

Raumakustische Probleme in kleinen bis mittelgroßen Räumen
Raumakustische Lösungen durch Schmaus-Sound Akustiksysteme
Dabei wird immer ein kurzes Kapitel von einem Musikstück abgelöst werden.

Im zweiten Vortrag wird er nur Musik vorführen und etwas zum Interpreten sagen.
Max Vorträge sind wirklich erfrischend, ganz große Klasse!

www.schmaus-sound.de

 

Wann?

Freitag: 28.6.2019 Aufbau und an chillen 16 Uhr bis 21 Uhr

Samstag, 29.6.2019 das Sommerfest 10 Uhr bis 17 Uhr anschließend

Openend: Grillen, Musikhören, Reden + Spaß haben.

Sonntag, 30.6.2019 kleiner Frühschoppen und ausklingen. 11 Uhr bis 14 Uhr

Wo?

Claus Bücher Hi-Fi Studios

Aarstraße 114

65232 Taunusstein

 

Coming Soon: Dr. Feickert Analogue „Volare“ Schallplattenspieler

Welch ein Einstieg! Im München anlässlich der High End, feiert der Einstiegsplattenspieler von Dr.Feickert Analogue seine Weltpremiere!

Er heißt „Volare“. Welch ein schöner Name.

 

Sein Preis in Strukturlack schwarz ab 2490,- VK. Im vierten Quartal 2018 kommt ein Tonarm als Einstiegs-Lösung . Der  Paketpreis beträgt dann ca. 2990,- VK.

Das Laufwerk ist für 9 und 10 Zoll Tonarme konzeptiert!

Der abgebildete Arm ist von AMG und kostet 3600,- EURO VK.

Dieses Laufwerk ist in München in Halle 3 Stand NO 9 zu sehen. Mehr Informationen dazu, von Chris Feickert persönlich auf der Messe.

Hier noch die Zeiten seiner Präsentation.

Presseinformation Nr.5-HIGH END 2018-Vortragsprogramm

Musikelektronic Geithain RL 921K „exklusiv“ vorführbereit

Ich bin stolz und glücklich, das ich die allererste RL 921 ,bevor die Serienproduktion Anfang März losgeht, zeigen und Ihnen vorführen darf!

Dafür geht mein Dank an Musikelektronik Geithain.

Dieser Lautsprecher war ja schon einmal bei uns, der Anlass war unsere Veranstaltung im November 2016, wir holten ihn damals extra auf den Tonmeistertagen in Köln ab, da es auch noch keine Verpackungen gab und wir diesen unbedingt hören wollten.

nach der Veranstaltung gab es auch schon sehr schnell die ersten Kommentare, über das gehörte im Netz:

„Die 921k sieht nicht nur aus wie die kleine Schwester der 901k – sie klingt auch so.
Mancher meinte zwar, sie sei einen Tick wärmer abgestimmt.
Ich bin mir da nicht sicher, weil der direkte Vergleich zur 901k fehlte.
In jedem Fall klingt die Box unglaublich souverän und feinsinnig.

Die Leistungsdaten reichen fast an die der 901k heran (nur 1dB weniger Max-Pegel und 5 Hertz weniger Tiefgang) – und das bei deutlich geringeren Gehäuse-Abmessungen.
Die optische Akzeptanz dürfte ungleich höher sein als bei der 901k.
Das Bass-Chassis hat die mächtigste Sicke, die ich bisher bei Geithain-Modellen gesehen habe. “ Rainer

„Für mich ein audiophiles HighLight der Veranstaltung war die RL921K. Großes Kino, sensationeller Klang mit annähernd WAF freundlichen Ausmaßen. Für Freunde der 901K, die nicht den Platz haben, diesen Brocken zu stellen, vielleicht DIE Alternative. “ Bruce

Das waren jetzt nur zwei Aussagen, aber fest steht schon jetzt, das Geithain auch mit diesen Lautsprecher ein ganz großer Wurf gelungen ist.

die Stands sind erst mal provisorisch.

Die Anlage:

Lautsprecher Geithain RL 921K

Vorstufe: La Rosita Cloud 9

Streamer:La Rosita: Pi V3

Computer: Mac Mini

Analog:

Plattenspieler: Feickert Woodpecker

Tonarm: Jelco 12 Zoll

Tonabnehmer: Ortofon Quintet Black MC

Plattenspieler:Pear Audio „Robin Hood“

Tonarm: Cornet

Tonabnehmer: Audio Technika AT150MLX

Plattenspieler: Edwards Audio TT2SE

Tonarm: TA 202

Tonabnehmer: Ortofon

Phono-Pre: diverse

Zubehör: Kabel von TMR und La Rosita, Netzfilterung“Furman AC 210A E“,

Bandmaschine: Revox B77 MK II

noch einige Impressionen des Raumes:

Eindrücke vom diesjährigen Sommerfest – Eine kleine Nachlese –

Erst einmal gilt mein Dank an die vielen Besucher und meine Helfer im Hintergrund. Und natürlich an Dan Bellity und Chris Feickert, mit diesen beiden führe ich diese Sommerfeste jetzt schon seit fünf Jahren durch und für die Gäste gibt es jedes Jahr etwas neues zu hören und zu entdecken!

DSC_0670

Hier jetzt einige Kommentare und Bilder vom Sommerfest 2016

Tolles Fest!

Hallo,
was für ein schönes Sommerfest, ich traf Hannoveraner und Saarländer, Spanier und Franzosen. Dazu noch Sauerländer, Freiburger und Rheingauner.
Auch jemanden aus einem Marmeladen-Bergwerk war zu Besuch beim Claus.
Tolle Vorführungen von Chris Feickert und Dan Bellity in den Räumen von Claus Bücher und dazu noch eine ganz tolle familiäre Atmosphäre.

Mein bester Claus, es war richtig nett, schön, toll bei Dir. Ich sag danke und bis zum nächsten mal.

Gruß
Ralf

Lieber Claus, lieber Chris, lieber Dan,

vielen Dank für die tolle Veranstaltung, an der ich am Samstag teilnehmen durfte. Claus, es ist immer wieder ein Wahnsinn, was Du auf Dich nimmst um so etwas bieten zu können, auch wenn Du natürlich von Deinem Team unterstützt wirst.

Chris, ich habe Deine Vorführung sehr genossen, trinaural ist eben doch etwas Besonderes, einfach mehr von dem, was Stereo kann.
Toll fand ich zudem, dass diese Vorführung mit relativ einfachen, preiswerten Tonabnehmern zustande kam.
Ich sag es ja immer wieder gerne, wenn ich doch noch mal analog werden sollte, dann sicherlich mit Deinen Plattenspielern.

Claus schwärmt seit geraumer Zeit von Dans jüngstem Spross, der La Montespan, so gut wie am Samstag habe ich sie bisher jedenfalls noch nicht gehört.
Ein kompletter Lautsprecher, der unheimlich viel Spass bereiten kann, erst recht, wenn da ein fetter 7 Watt Verstärker von Dan vorne dran hängt.
Dan, great job.

Ein weiteres Highlight war das Essen, Chris das war mein bestes Steak ever….!

Zu guter Letzt habe ich mich sehr wohl gefühlt und mich sehr angenehm mit anderen Besuchern unterhalten.

Es war ein toller Nachmittag und Abend mit einem aufregenden Elfmeterschießen zum Schluss, das ich allerdings bereits zuhause genießen konnte.

Schade war nur, dass ich nicht in den Genuss des wahnsinnig guten Mehrkanal Setups gekommen bin. Allerdings habe ich dieses grandiose Erlebnis schon das Eine oder Andere Mal hören dürfen.

DSC_0706

Der Stereo und Trinaural Setup wurde im Vergleich vorgeführt.

Auf den Laufwerken, wurden ganz bewusst sehr preiswerte Tonabnehmer montiert!

image003

image004

 

Lieber Claus, Chris, Dan und Veranstaltungs-Team,

auch von mir recht herzlichen Dank für die tolle Veranstaltung.

Was Ihr hier auf die Beine gestellt habt war wirklich prima, sei es die Trinaural-Vorführung von Schallplatte und der neue Phonovorstufen-Prototyp von Chris, die Lautsprecher, Röhrenvorstufe und LaRosita Black-Hole von Dan sowie die Surroundvorführung von Claus. Echt Wahnsinn was Ihr hier wieder alles an Equipment aus Frankreich und dem Badischen nach Taunusstein geschafft habt.

Abgerundet wurde das Ganze dann noch durch Claus herzliche Gastfreundschaft mit Untertützung seines Teams, die ich sehr zu schätzen weiss. Besonders erwähnen möchte ich hier auch Claus Mutter, mit der ich ein längeres sehr ämüsantes Gespräch hatte.

Viele Grüße aus dem Rheinland

Stephan

DSC_0707

DB System Anlage mit den Lautsprecher La Montespan, dem Röhrenvollverstärker „Bird“ und dem Streamer „Black Hole II“ und im Vordergrund der Feickert „Blackbird“ Schallplattenspieler.

Hallo Freunde,

wir waren da. Hat uns wieder einmal prima gefallen. Einfach schön, mit alten HiFi Freunden zusammen zu feiern.
Die neue Kette von Dan ist dramatisch gut. Trinaural mit unterschiedlichen Systemen war sehr aufschlussreich. Man muss nicht unbedingt beim Tonabnehmer in die Tausende gehen, wenn der Rest stimmt. Die Mehrkanal Darbietung war klasse. So möchte ich Bild und Ton geniessen. Bei Musikwiedergabe bin ich persönlich aber durchaus mit Frontwiedergabe zufrieden.
Gespräche über die Vorteile und Nachteile verschiedener Plattenwaschmaschinen rundeten das Treffen ab.
Eine rundum gelungene Veranstaltung. So etwas ist einmalig. Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung. Wir werden wieder dabei sein.

DSC_0677

Der Zardoz „Bird“ Röhrenvollverstärker…….für uns der absolute klangliche Maßstab!

DSC_0722

Die Zardoz „Louis“ Röhrenvorstufe, das beste was wir jemals an unseren Geithain Lautsprechern hören durften!

Was uns sehr freut, das die Mehrkanalvorführungen, so gut ankamen. Der Tenor aller Hörer, war es, das Sie noch nie so eine Wiedergabe in Mehrkanal gehört haben!

DSC_0628

DSC_0627

JVC Beamer DLA-X5000, Das Server A/V Vorkonfigrierter, betriebsfertiger Audio/Video-Server, Surround-Audio über optinalen NADC HDMI-Out bis Full HD Video!

DSC_0596

DAS-Serv-A/V

DSC_0592

Im kleinen Studio zeigten wir drei Plattenwaschmaschinen

DSC_0710

von links nach rechts:Projekt, Hannl, Gläss

Freunde des Hauses:

DSC_0644DSC_0682DSC_0742DSC_0730

image hifi Award 2016 für La Rosita

wieder eine wichtige Auszeichnung für La Rosita.

Alle drei Jahre wird der Image Award verliehen: La Rosita gewann diesen in der Rubrik „Streamer“ für die Omega.

Mein Glückwunsch geht an Dan Bellity!!!

 

13133174_10153971237937559_993428754995886505_n

Das „neue“ Plugin von La Rosita 4.1.es, ist heute zur Verfügung gestellt worden!

DSC_0418Liebe La Rosita Freunde,

Musik  Software steht immer vor den gleichen Herausforderungen: Klangqualität und Fluss der Musik. Unsere aktuelle Version des Plugins  4.0.8.es ist musikalisch und arbeitet stabil, viele Anwender bestätigen uns, dass es bislang das Beste ist.

Aber ist gut, gut genug?

In allen Bereichen von La Rosita versuchen wir immer unsere Produkte zu verbessern. Heute wurde eine neue Version des Plugins zur Verfügung gestellt. Ja, wir haben neue  Wege zur Verbesserung gefunden. Wir haben die „Music Engine“, das „Herz“ vom La Rosita Plugin, auf den neuesten Stand gebracht. Die Vorteile des neuen Plugins sind vor allem mit den neuen R-Versionen unserer Streamer zu hören. Aber auch La Rosita Streamer ohne „R“ Hardware profitieren von dem neuen Plugin.

Die Möglichkeit zum „R“ Upgrade besteht auch weiterhin für alle La Rosita Besitzer, wir können nur zu diesem Schritt raten.

 

MERGING-NADAC wins the Positive Feedback Brutus Award.

MERGING-NADAC wins the Positive Feedback Brutus Award.

Der NADAC bekam eine hohe Auszeichnung

MERGING-NADAC wins the Positive Feedback Brutus Award. Huge thanks to Dr David for his support and enthusiasm. We are very honoured. The Merging team are very proud and delighted by all the great comments from Rocky Mountain and the other high end shows. More awards are on the way! http://ow.ly/UK6Cd

12234882_1062816340425238_1463512258379850255_n

Der Merging Nadac vorführbereit in Taunusstein

Der Merging Nadac ist ein Weltklasse – DAC mit sinnvollen und mannigfaltigen Features.

Merging(http://nadac.merging.com) aus der schönen Schweiz ist einer der bedeutendsten Hersteller von Aufnahme- und Studioequipment für hochauflösende Musik weltweit. Der Firmengründer Claude Cellier blickt unter anderem auf zehn Jahre Erfahrung bei Nagra zurück. Der Merging Nadac ist ein netzwerkfähiger Streamer/Wandler, der entweder als Stereo-Gerät oder mit acht Ausgängen zu haben ist. Das deutet schon auf die flexible Verwendbarkeit zum Beispiel als Wandler in einer 7.1-Konfiguration hin. In der Tat kann der Nadac so ziemlich alles verarbeiten, was es zur Zeit so zu wandeln gibt, bis hin zu 384 kHz PCM und DSD256 im Stereobetrieb (mit 8 Kanälen über AES/EBU angefüttert bis 196 kHz). Digital rein geht es über Ethernet, AES/EBU, optisch oder koaxial.

nadac_anschluss_2zzsto
Der Merging Nadac im Einsatz

Eine weitere Besonderheit des Merging Nadac ist, dass er ein proprietäres Übertragungsprotokoll namens Ravenna verwendet, das von ALC Networx in München entwickelt wurde. Dabei handelt es sich um eine Lösung, die Audiodaten in Echtzeit in IP-basierten Netzwerken distribuieren kann. Da dies sehr umfangreich ist empfehlen wir unter www.alcnetworx.de weiterlesen. Interessant ist auf jeden Fall die Preisgestaltung: Die 8-Kanal-Variante liegt nämlich mit 10600 € nur 900 Euro über der Stereoausführung – bis auf die zusätzlichen Ausgangsbuchsen in XLR und RCA sehen beide Geräte identisch aus. Der Merging Nadac ist ab sofort in beiden Varianten erhältlich.

s